Torchwood, Staffel 1

Torchwood, Staffel 1

Torchwood

  • Genre: Science-Fiction und Fantasy
  • Erscheinungsdatum:: 2006-10-23
  • Advisory Rating: ab 16 Jahren
  • Episoden: 13
  • iTunes Preis:: EUR 10.99
7.3/10
7.3
von 245 Ratings

Inhalt:

HHinweis: Sie sehen die deutschsprachige Version dieser TV-Sendung. Die englische Originalversion finden Sie unter „Zugehörig“. Captain Jack Harkness (John Barrowman) ist ein Zeitreisender aus dem 51. Jahrhundert, der im Cardiff der Gegenwart gestrandet ist. Er und eine Gruppe britischer Spezialisten - "Torchwood" - sollen mysteriöse Mordfälle und unerklärliche Phänomene untersuchen und die Menschheit vor einer Bedrohung durch Aliens beschützen.

Episoden

Titel Dauer: Preis
1 Wie alles begann 51:34 EUR 2.49 Kauf bei iTunes
2 Tag eins 48:14 EUR 2.49 Kauf bei iTunes
3 Die Geistermaschine 48:55 EUR 2.49 Kauf bei iTunes
4 Cyber Woman 49:36 EUR 2.49 Kauf bei iTunes
5 Aus dunkler Vorzeit 47:12 EUR 2.49 Kauf bei iTunes
6 Erntezeit 47:17 EUR 2.49 Kauf bei iTunes
7 Timeo Danaos 50:04 EUR 2.49 Kauf bei iTunes
8 Sie haben Suzie schon wieder getötet! 53:08 EUR 2.49 Kauf bei iTunes
9 Das Dogon-Auge 49:40 EUR 2.49 Kauf bei iTunes
10 Die Gestrandeten 50:07 EUR 2.49 Kauf bei iTunes
11 Faustrecht 48:15 EUR 2.49 Kauf bei iTunes
12 Captain Jack Harkness 48:37 EUR 2.49 Kauf bei iTunes
13 Das Ende aller Tage 47:09 EUR 2.49 Kauf bei iTunes

Trailer

Reviews

  • Genial ;-)

    5
    von arrot
    Torchwood ist einfach eine geniale Serie, es macht unheimlichen Spaß sie zu gucken, und besonders die dritte und vierte Staffel mit ihrer durchgängigen Handlung, fast wie ein Film, sind ein Meisterwerk. Mein Urteil: absolut empfehlenswert, wer diese Serie schlecht findet, spinnt ;-)
  • Lieblose Umsetzung einer Story mit Potenzial!

    2
    von Institut f. Qualitätssicherung
    Diese Rezension bezieht sich auf die erste Folge der ersten Staffel von Torchwood. Insgesamt wirkt der Serieneinstig trotz der guten Story konstruiert, was auf die lieblose Umsetzung zurückzuführen ist. Im Einzelnen: Nach dem Lesen der viel versprechenden Beschreibung der Serie folgten langweilige 45 Minuten mit einem müllartigen Set in das alles gestellt wurde, was fremdartig aussehen sollte. Die schauspielerischen Leistungen reichten von gespieltem, zähnefletschenden Lachen bis zu einer laienhaften Darstellung von Verzweiflung gepaart mit Grauen. Voller Grauen waren auch die vermeintlich hochtechnischen Requisiten beispielsweise in Form eines mittelalterlichen Ritterrüstungshandschuhes mit blauen(!) LEDs, eines Parfumflakons mit dem sich ein Schauspieler mehrere saftige Gesichtsduschen mit einem vermeintlichen Aphrotisiakum verabreicht und eines PC-kompatiblen Alienscangerätes. Einen weiteren Höhepunkt dieses illustren Serienauftaktes bildete der geniale Geheimausgang aus der Tochwood-Zentrale mitten auf einen belebten Platz. Dazu musste ein wackeliger Lift mit aufgesetztem Bordstein herhalten, der sich vom Laborboden in Super-Schneckengeschwindigkeit wackelig in Richtung Labordecke entgegen schraubte und sich dort in einen Fußweg integrierte. Da ein Geheimausgang, der mitten auf einen belebten Platz führt, seinen ursprünglichen Sinn verfehlt, musste für den Zuschauer unsichtbare und lediglich verbal erläuterte Alientechnologie bemüht werden, um ein Sichtschutzfeld herbeizufantasieren. Die kalte, harte und direkte Beleuchtung des Sets tat ein übriges, um eine notwendige fantasieförderliche Stimmung im Ansatz zu zerstören. Nebenbei bemerkt fehlt es den Autoren dieser Rezension nicht schwer, sich in potenziell unerklärliche Sachverhalt einzudenken, so sie authentisch genug dargeboten werden. Leider war das im rezensierten Serienstart nicht der Fall. Die Umsetzung war zu realitätsnah, um eigene kreative Fantasieräume zu eröffnen. Auch britischer Humor kann keine Ausrede für eine lieblose Umsetzung sein. Abschließend betrachtet verbleibt nicht mal ein kultverdächtiger Trashfaktor, da die Umsetzung ernst gemeint erschien.
  • GB

    5
    von ElektraLüni
    Weiß jemand vielleicht wieviel speicherplatz diese staffel benötigt?
  • WOW

    5
    von Gothiclord
    ich bin begeister von Torscshwood am beste finde ich immer noch Captain Jack Harkness bei den weiß man nicht was er ist Bi Gay oder Hertro oder wo her kommt er und was ist er aber auch die andern sie gut ich fre mich wen die 3. Staffel raus kommt. Ps 5 stern sind zu wenich ich würde die Sehrie mit 10 Stern bewerten
  • Tolle Serie...

    2
    von Pirat28
    Aber die Deutsche Fassung ist nichts für Kenner! Kauft das Original aus UK für mehr TORCHWOOD Spaß!!!
  • Hervoragende Serie

    5
    von Radim H.
    Anfangs wusste ich nicht ob ich mir das ansehen soll, da ich kein DR Whoo Fan bin aber diese Serie ist wirklich Absolut Eigenständig und vollkommen anderst, zwar spielt es im selben "Universum" aber einfach eigenständig. Die Charaktere entwickeln sich wirklich sehr Menschlich und im gegensatz zu den meisten Serien vor alem Realistisch. Niemand ist zu 100% perfekt, jeder begeht misst und hat Egoismus, man verhält sich eben so wie es sich im grunde gehört. Anfänglich ist alles noch recht Witzig und Spannend , im verlauf der Staffel wird es aber auch mal richtig Brutal und somit verstehe ich warum es eine Alterfreigabe ab 16 gibt. Einige Folgen sind sehr Sci Fi haltig andere wiederum mehr so Geisterhaft und stellenweise geht es sogar in richtug Harten Horrors, was die Serie ungemein abwechslungsreich macht.
  • Eingereiht in die Riege der Mittelmäßigkeit

    2
    von augenfolter
    Der Pilot ist noch nachvollziehbar und erklärt ewas die Unbeholfenkeit der Protagonistin. In den nächsten Folgen jedoch wird Torchwood einfach nur plump. Die schauspielerischen Leistungen erinnern tatsächlich an alte 80s-Streifen, auch die Optik hält da nicht hinterm Berg. Die Requisiten schimmern nach B-Movie und die eingestreuten Effekte ebenso (besonders auffällig in Cyberwoman zu sehen). Die Idee hinter der Serie ist stimmig, die Umsetzung lässt aber sehr zu wünschen übrig. Teilweise ist fremdschämen angesagt. Einzigst die Charakterauswahl ist gut gelungen; macht Spaß, die Menschen anzuschauen. Insgesamt aber keine Bildungslücke.
  • absoluter mit Suchtfaktor

    5
    von Aimy76
    Ich bin voll begeistert, Sie läuft leider zu spät abends im fernsehen, da schlaf ich immer schon. Darum hol ich sie mir auf den Ipod und schau sie morgens auf dem weg zur Arbeit an.
  • Genialer "Doctor Who"-Spin off

    5
    von skilliard
    Man muss die Doctor Who-Serie nicht gesehen haben, um bei Torchwood mitzukommen. Aber es macht einfach viel Spaß, die eingestreuten Hinweise und Zitate zu identifizieren, die auf die "Elternserie" anspielen. Außerdem hat man dann ein paar Folgen mehr mit Captain Jack und das lohnt sich allemal. Ich habe komplett alle Doctor Who und Torchwood-Staffeln auf englisch gesehen und für mich sind beide Serien mit das Beste, was ich im TV je gesehen habe. Man merkt den Geschichten deutlich an, dass sie nicht aus Amerika stammen. Da ist zum einen viel britischer Humor und zum anderen die richtig guten und interessanten Schauspieler bis in die Nebenrollen hinein. Ich würde mir wünschen, dass Torchwood ein großer Erfolg wird und man sich in Deutschland endlich überlegt, auch die neueren Doctor Who-Staffeln auszustrahlen.
  • Gute Sendung

    5
    von jan1323
    Ich finde die Sendung ist gut gelungen (wenn auch 16 Jahre bisschen zu hoch angesetzt ist). Es zieht sich eine meiner Meinung nach gute Story durch die Folgen und es ist mal was anderes also gute 5 Sterne

Kommentare

keyboard_arrow_up